Oestrich-Winkel. Felix Keller aus Oestrich-Winkel konnte als Praktikant bei der Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper einen Blick hinter die Kulissen des Hessischen Landtags werfen und einen Eindruck und Überblick von der Arbeit der direkt gewählten Parlamentarierin gewinnen, die den Rheingau, Bad Schwalbach, Schlangenbad und künftig auch Heidenrod vertritt. Die Motivation für das Praktikum des Studenten war: "Im Studium lernt man sehr komplexe theoretische Modelle und Prozesse kennen, doch wie die Wirklichkeit ist, wird sehr wenig dargestellt. Daher wollte ich sehen, wie es in der Praxis ist."

Beeindruckt war der 22jährige, der nach dem Abitur an der St. Ursula Schule in Geisenheim nun Politikwissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg studiert, von der Vielfalt der Termine und Verpflichtungen, die Petra Müller-Klepper vor Ort wahrnimmt. Er begleitete sie auch bei vielen internen Sitzungen. "Dabei war sehr aufschlussreich zu sehen, wie die Politiker interagieren, wenn sie im nicht-öffentlichen Raum sind", so Felix Keller.

Besonders spannend war für den Studenten der Landtagswahlkampf, den er hautnah miterlebte und in dem er kräftig mitanpackte. Die Bandbreite der Aktivitäten reichte von der Organisation von Veranstaltungen über die Beschaffung von Werbemitteln bis hin zum Entwerfen von Reden. "Es war eine arbeitsreiche, interessante Zeit", so sein Fazit.

« Land unterstützt Bücherstubb Spende für Sportfreunde »