Schlangenbad-Wambach. Die Landesregierung unterstützt das Vereinsleben in Wambach. Wie die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper mitteilt, hat Innenminister Peter Beuth, der auch für den Sport zuständig ist, der Sportgemeinschaft (SG) 1956 Wambach eine Zuwendung in Höhe von 3.000 Euro bewilligt. „Die Mittel sind für die Erneuerung der Bühne im Bürgerhaus bestimmt. Damit leistet das Land erneut einen Beitrag, dass dieser beliebte Treffpunkt für ganz Wambach zeitgemäß ausgestattet ist, nachdem es bereits dessen Sanierung sowie die Ausstattung mit einem Defibrillator gefördert hat“, erklärte die CDU-Politikerin.

Die Bewilligung sei eine Anerkennung für das vielfältige Engagement der SG Wambach, die die Investition schultere und die neue Bühne bei Bedarf auch den anderen Vereinen zur Verfügung stelle. „Die SG ist ein quicklebendiger Verein und ein Aktivposten der Wambacher Dorfgemeinschaft“, lobte die CDU-Politikerin.

Der Verein sichere mit einem großen und zeitgemäßen Angebot den Breitensport, trage zur Gesundheitsvorsorge bei und sei Vorbild für bürgerschaftliches Engagement. Er verbinde die Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht und Herkunft, stärke den Zusammenhalt und fördere die Integration. Das Land danke mit der Zuwendung zugleich den vielen Ehrenamtlichen, die durch ihren Einsatz die Vereinsarbeit tragen und die vielfältigen sportlichen Angebote und Veranstaltungen möglich machen.

« „Einstufung mit höchster Priorität“ Girls und Boys Day 2019 im Landtag: Rheingau stark vertreten »