Rheingau-Taunus. Auf die MINT Girls Camps Hessen 2019 – eine Berufsorientierungsfreizeit für Mädchen - macht die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper die Schülerinnen im Rheingau-Taunus zwischen 14 und 16 Jahren aufmerksam. „Die Camp-Teilnehmerinnen der Jahrgangsstufen 8 und 9 sollen in einer Ferienwoche, die Berufsorientierung und Freizeitspaß verbindet, für eine Ausbildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) begeistert werden. Sie haben die Möglichkeit, Zukunftsberufe praxisnah zu erleben“, erklärte die CDU-Politikerin.

Insbesondere sollen mit dem Projekt Mädchen aus den Haupt- und Realschulzweigen, bevorzugt aus den Vorabgangsklassen, erreicht werden. Es stehen 180 Plätze zur Verfügung. Da die Camps in den vergangenen Jahren auf große Resonanz gestoßen sind, empfiehlt Petra Müller-Klepper Interessentinnen aus dem Rheingau-Taunus eine schnelle Anmeldung. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online und ist ab 1. April 2019 möglich unter www.mint-girls-camps.de. Dort stehen auch weitere Informationen bereit.

Insgesamt finden neun Camps in den Sommer- und Herbstferien statt. Sie werden von der Sportjugend Hessen in Kooperation mit Provadis- dem Fachkräfte-Entwickler der Industrie - durchgeführt und vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, dem Europäischen Sozialfonds und der Bundesagentur für Arbeit gefördert. Die Teilnehmerinnen müssen deshalb lediglich einen Eigenbeitrag von 50 Euro (inkl. Verpflegung und Übernachtung) beisteuern.

Die Mädchen gehen an fünf Tagen in Unternehmen, Werkstätten und Labore und nehmen an unterschiedlichen Modulen zu den Themen Labortechnik, Elektrik, Informatik, Mechanik und Berufsvorbereitung teil. „Es soll durch Information und praktisches Erleben das Berufswahlspektrum von Mädchen erweitert und ihr Interesse für MINT-Tätigkeiten geweckt werden“, so die Landtagsabgeordnete.

Eingebunden sind die Praxistage in ein Camp-Konzept, das den Mädchen auch ein attraktives und bewegtes Bildungs- und Freizeitprogramm bietet. „Es gibt sportliche Highlights wie Klettern, Voltigieren oder Abenteuersport. Ziel des Camps ist es auch, mit einem abenteuer- und erlebnispädagogischen Programm den Mut und das Selbstvertrauen der Mädchen zu stärken“, betonte Petra Müller-Klepper.

Die MINT Girls Camps 2019 finden statt: 30.06. – 5.07.2019 in Darmstadt, Wiesbaden, Wetzlar/Gießen, 7.7. – 12.7.2019 in Hanau und Frankfurt, 6. – 11.10.2019 in Kassel, Marburg, Offenbach und Fulda.

Bei Fragen steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung: Sportjugend Hessen, Juga Schönholz, Tel. 06441 – 97 96 36, JSchoenholz@sportjugend-hessen.de

« Girls und Boys Day 2019 im Landtag: Rheingau stark vertreten Ausbringung steht bevor: über 1,5 Millionen Pheromon-Ampullen gegen den Traubenwickler »