Oestrich-Winkel. Nachdem er im letzten Jahr mit seiner Klasse der Rheingauschule Geisenheim im Landtag einen ersten Einblick in das hessische Parlamentsgeschehen gewonnen hatte, wollte Tim Nägler den politischen Alltag hautnah und im Detail kennenlernen. Er bewarb sich bei Petra Müller-Klepper, die als direkt gewählte Abgeordnete den Rheingau, Bad Schwalbach, Schlangenbad und Heidenrod im Landtag vertritt, um ein Praktikum und bekam prompt eine Zusage. So absolvierte der 16jährige Oestrich-Winkeler nun ein zweiwöchiges Schülerpraktikum im Büro der Abgeordneten.

„Es interessiert mich, wie Politik gemacht wird. Nicht nur in der Theorie wie im PoWi Leistungskurs, sondern auch in der Praxis. Bereits der Landtagsbesuch im letzten Jahr hat mich fasziniert. Dass ich jetzt hinter die politischen Kulissen schauen konnte, war ein ganz besonderes Erlebnis“, zeigte sich Tim Nägler begeistert.

Während der zwei Wochen durfte er neben der Arbeit im Abgeordnetenbüro einen Blick ins Büro des Landtagspräsidenten werfen und mehrere Abteilungen der CDU-Landtagsfraktion besuchen, darunter die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Innenpolitik und Soziales. Somit waren abwechslungsreiche Arbeitstage mit vielen verschiedenen Eindrücken und Erfahrungen garantiert.

Tim Nägler begleitete Petra Müller-Klepper auch bei internen Sitzungen. „Am interessantesten war für mich die Teilnahme an zwei Sitzungen der CDU-Landtagsfraktion. Denn dort sieht man nicht nur wie Politik und die Zusammenarbeit zwischen den Abgeordneten, in der Koalition und mit den Ministerien funktioniert, sondern auch, dass viele Themen viel komplizierter sind, als uns in Wirklichkeit bewusst ist“, so Tim Nägler.

Petra Müller-Klepper dankte dem Schüler für die tatkräftige Unterstützung. Sie eröffnet Interessierten gerne die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren. Bewerbungen sind zu richten an: p.mueller-klepper@ltg.hessen.de.

« Brömserburg: Land zur Förderung bereit Girls‘ und Boys’ Day am 28.03.2019! »