Martinsthal. Die Landesregierung unterstützt den Verkehrsverein Martinsthal, der im Rahmen seiner vielfältigen Aktivitäten den Weinprobierstand errichtet hat, in Zusammenarbeit mit den örtlichen Winzern diesen beliebten Treffpunkt unterhält und dort demnächst auch das Weinfest veranstaltet. Auf Initiative der Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper hat der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, eine Zuwendung in Höhe von 500 Euro bewilligt. „Hiermit leistet das Land einen Beitrag zur Finanzierung von zwei neuen Kühltruhen für Getränke, die angeschafft werden mussten“, erläuterte die CDU-Politikerin. Die Spende sei eine Anerkennung für das große ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder, die das ganze Jahr hindurch sich erfolgreich für die Verschönerung des Ortsbildes und den Erhalt des Brauchtums einsetzen. „Der Verein prägt das kulturelle Leben in Martinsthal. Er stärkt durch seine Unternehmungen und Angebote Tourismus, Weinwirtschaft und den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft“, betonte Petra Müller-Klepper. Ein Höhepunkt sei alljährlich die Ausrichtung des Martinsthaler Weinfestes am letzten August-Wochenende durch den Verkehrsverein, der damit die Tradition des ältesten Weinfestes im Rheingau und in Hessen fortführe.

« Elterntelefon zum Schuljahresbeginn - Informationen, Rat und Hilfe für Familien im Kreis Sorge tragen für alte Menschen - Land fördert innovatives Rheingauer Projekt »