Der Vincenzschule in Aulhausen und der Wiedbachschule Bad Schwalbach ist das Landessiegel „Internet-ABC-Schule 2019“ verliehen worden. Dies teilt die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper mit. „Die Auszeichnung dokumentiert, dass sich die beiden Schulen gezielt für eine Förderung der Internetkompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler einsetzen. Sie vermitteln ihnen frühzeitig das nötige Basiswissen für einen kompetenten Umgang mit dem Internet. Um sich sicher in den Online-Welten bewegen zu können, brauchen Kinder Unterstützung, Begleitung und Anleitung – medienkompetentes Handeln muss erlernt werden", erklärte die CDU-Politikerin.

Die zwei Schulen haben bei der aktuellen hessenweiten Projektrunde "Internet-ABC-Schule" erfolgreich abgeschnitten, die vom Kultusministerium und der Landesanstalt für privaten Rundfunk durchgeführt wurde. Während die Wiedbachschule Bad Schwalbach zum ersten Mal an der Basisqualifikation zur „Internet-ABC-Schule“ teilgenommen hat, ist es für die Aulhausener Einrichtung bereits das dritte Siegel.

„Die Vincenzschule nimmt kreisweit eine Vorreiterrolle bei der Nutzung dieses Qualifizierungsangebots ein. Sie und die Freiherr-vom-Stein-Schule Eltville, die Alteburgschule Heftrich sowie die Erich-Kästner-Schule Idstein waren 2015 die ersten Schulen im Rheingau-Taunus, die das Siegel erhalten haben“, erläuterte Petra Müller-Klepper. Anschließend absolvierte die Vincenzschule 2018 die Zusatzqualifikation. Das aktuelle Siegel 2019 wurde der Schule für die Teilnahme an der dritten Qualifikation – der fachbezogenen Fortbildung „Die Materialien des Internet-ABC im Religionsunterricht und in außerschulischen Angeboten nutzen“ - verliehen.

Schulen im Kreis nutzen Angebot
Das Qualifizierungsangebot richtet sich an Grund- und Förderschulen und will sie bei der Einbindung des Internets in den schulischen Alltag unterstützen. "Im Rheingau-Taunus haben sich neben den aktuellen Siegel-Trägern und den anderen ‚Pionieren‘ bereits weitere Schulen für diese Aufgabe im medienpädagogischen Bereich qualifiziert - durch Schulungen und Fortbildungen für Lehrkräfte, die Ausstattung mit Unterrichtsmaterialien sowie Elternangebote", so die Abgeordnete. So erwarben in den vergangenen Jahren auch die Johannes-de-Laspee-Schule Johannisberg, die Grundschule Hallgarten, die John-Sutton-Schule Kiedrich, die Sonnenblumenschule Erbach, die Waldbachschule Hattenheim, die Rabenschule Wallrabenstein und die Taubenbergschule Idstein das Siegel.

„Der Umgang mit dem Internet ist eine Schlüsselqualifikation. Unser Ziel ist es, allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, Basiskompetenzen zum sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet zu erlernen. Dies beinhaltet anwendungsorientiertes Wissen zum Thema Recherchieren mit dem Internet, Datenschutz und Werbung sowie sicheres Surfen, Chatten und Kommunizieren in sozialen Netzwerken“, führte Petra Müller-Klepper aus. Nur wer die Technik beherrsche und gelernt habe, die Inhalte kritisch zu reflektieren, könne kompetent mit dem Internet umgehen.

Neue Projektrunde
Aktuell ist die nächste Projektrunde „Internet-ABC-Schule 2020“ für die Grund- und Förderschulen ausgeschrieben worden. Es gibt drei mögliche Qualifizierungen:
- Schulen, die noch keine Internet-ABC-Schule sind und auch bereits qualifizierte Schulen, die noch nicht geschulten Lehrkräften den Einstieg in die Anwendung des Internet-ABC ermöglichen wollen, können an der Basisqualifikation teilnehmen. Teil der Basisqualifikation ist eine einführende Lehrerfortbildung sowie die Durchführung eines Elternangebots.
- Schulen, die sich bereits zur Internet-ABC-Schule qualifiziert haben, können an einer Zusatzqualifikation teilnehmen, zu der eine aufbauende Lehrerfortbildung sowie die Durchführung eines Elternangebots gehört.
- Schulen mit Basis- und Zusatzqualifikation können an einer fachbezogenen Qualifikation teilnehmen. Hierzu gehört eine aufbauende Lehrerfortbildung, die sich mit der Einbindung des Internet-ABC in den Fachunterricht beschäftigt, sowie die optionale Durchführung eines Elternangebots.

Bewerbungen an: LPR Hessen – Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, Kennwort: Internet-ABC-Schule, Wilhelmshöher Allee 262, 34131 Kassel, E-Mail: medienkompetenz@lpr-hessen.de, Fax: 0561-93586-30
Bewerbungsschluss ist am 15. November 2019

« Ausflug in die Politik Spende zum Chorjubiläum »